Newsletter


Das Institut für Psychosynthese verschickt pro Halbjahr an Interessierte einen Newsletter mit den aktuellen Planungen. Möchten Sie auch in den Verteiler aufgenommen werden, schicken Sie uns bitte eine email unter

psychosynthese@urselneef.de

Nachfolgend der aktuelle Newsletter:

Newsletter 1/14

Ich kann mir doch von mir selbst nicht alles gefallen lassen!



Darf ich wieder einmal an Ihren Bildschirm klopfen? Öffnen Sie mir die Tür zu Ihrem Herzen? Ich habe Ihnen wieder ein paar Sterne mitgebracht, die sich gut als Pflastersteine für den persönlichen Weg eignen. Es freut mich, wenn ich zur rechten Zeit vorbei komme und meine Angebote einen guten Platz finden.

Ein Geschenk habe ich als erstes zu überbringen. Im Anhang (bitte auf meiner Seite unter Artikel und Aufsätze schauen) findet sich eine kleine Stille-Übung von mir, die ich in Anlehnung an die Atmosphäre der Texte von Eckhart Tolle entwickelt habe. Die Zeitschrift `happpinez´ hat sie in der letzten Ausgabe veröffentlich und ich hoffe, das sie auch Ihnen gefällt. Sie ist gleichzeitig auch Einladung zu den Stille-Gruppe-Abenden in der ersten Hälfte dieses Jahres. An jedem ersten Montag des Monats werden sie in meinem Institut um 19 Uhr stattfinden. Meditierend werden wir uns einem kostbaren Text nähern und im gemeinsamen Gespräch die Integration des Wissens in die persönliche Lebenspraxis finden. Ich wünsche mir, dass wieder viele Menschen Freude an diesem tiefen Begegnungsort haben
Näheres:
http://www.urselneef.de/Psychosynthese/Stillegruppe.html

Auch dieses Jahr wird wieder eine Psychosynthese-Ausbildungsgruppe beginnen. Hier kann man die wunderbare Psychosynthese-Arbeit Schritt um Schritt für Therapie und Praxis erlernen. Die Fortbildung geht über zwei Jahre und umfasst ein umfangreiches Programm mit vielen therapeutischen Werkzeugen. Viele ehemalige Absolventen sind damit erfolgreich in einer Coaching-, Beratungs- und Seminartätigkeit angekommen. Wer eine therapeutische Legitimation durch die behördliche Überprüfung beim örtlichen Gesundheitsamt als Heilpraktiker Psychotherapie anstrebt, erhält hier das Basiswissen für die eigene Prüfungsvorbereitung. Alle unsere Schüler haben die Prüfung erfolgreich absolviert! Zur Zeit arbeite ich an einer Verschriftlichung meines Ansatz der systematisch-integrativen Psychosynthese. Sie ist Ausdruck eines sehr klaren Fortbildungsaufbaus, der die Teilnehmer wirklich die Psychosynthese verstehen und praktizieren lässt. Schauen Sie auf meine Internet-Seite in die detaillierte Ausschreibung des im April beginnenden neuen Kurses. Und bedenken Sie, dass der Bildungsscheck mit 2000 Euro so hoch wie nie zuvor in NRW ausgestellt wird. Wenn ihn nicht jetzt nutzen, wann dann?
Näheres:
http://www.urselneef.de/Psychosynthese/Psychosynthese-Ausbildung.html

Im April wird auch die nächste Ausbildung für Entspannungspädagogik starten! Diese Arbeit mache ich nun schon seit über 2o Jahren und habe dabei das Konzept immer weiterentwickelt. Der einjährige Lehrgang vermittelt viele Entspannungstechniken, Didaktik und ein gelingendes Kursmanagement und schafft eine sehr gute Voraussetzung für eine selbständige Seminartätigkeit. Bei entsprechender Vorbildung ist es nach Abschluß des Lehrgangs möglich, eine Kassenzulassung für seine Seminare zu bekommen. Gerne erläutere ich Ihnen die weiteren Rahmenbedingungen.
Näheres:
http://www.urselneef.de/Psychosynthese/Ausbildung_in_Entspannungspadagogik.html

In ihr ist als eigenständiges Seminar die Meridianklopf-Technik enthalten, die ja in jede Hausapotheke gehört. Dieser Kursblock kann  auch separat gebucht werden. Er wird dieses Mal am 24. August 2014 unterrichtet und eine Anmeldung hierzu ist jetzt schon sinnvoll!
Näheres zur Klopftechnik:
http://www.urselneef.de/Psychosynthese/MKM.html      

Pling, pling, pling… macht es an der Scheibe Ihres Computers. Kommen diese Angebote gerade für Sie zur rechten Zeit und/oder wer könnte sich sonst davon angesprochen fühlen? Ich bin Ihnen für eine sinnvolle Weiterleitung der Informationen sehr dankbar.

Und natürlich freue ich mich immer wieder über die Weitergabe meiner Telefonnummer. Meine Beratungspraxis lebt ja von vielen guten  Empfehlungen, und so konnte ich auch im vergangenen Jahr wieder sehr interessante Menschen auf ihrem Weg begleiten. Diese Arbeit ist mir sehr wichtig, denn in der individuellen Begegnung stellt sich der Perspektivwechsel zum Leben mit liebevoll tragender Radikalität ein.

Und was gibt es noch?
Im vergangenen Jahr habe ich hier mit einigen Schülern eine Plattform des professionellen Austausches über die Psychosynthese gegründet. Wir nennen es Psychosynthese Akademie und treffen uns regelmäßig zur gemeinsamen Arbeit. Zur Zeit arbeite ich mit Georg Henkel an einem kleinen Buch mit dem Arbeitstitel `Psychosynthese –  Eine Einführung in den systematisch-integrative Ansatz´. Obwohl es sehr viel Arbeit ist, sind wir kontinuierlich im Erschaffungsprozess und haben dabei echte Freude. Der Text ist fast fertig; jetzt kommt der ganze redaktionelle Teil. Aber spätestens Mitte des Jahres sollte alles fertig sein. Dazu werden wir dann eine gesonderte mail verschicken.

Mich hat in den letzten Wochen sehr der Film `Speed´ von Florian Opitz beschäftigt und das wirklich außergewöhnliche Interview mit Prof. Hartmut Rosa über die Beschleunigung der Zeit und deren psycho-soziale Folgen. Ich trage solche Dinge in mein Internet-Tagebuch ein, was man auch auf meiner Web-Seite finden kann. Hier kann man immer einen interessanten Hinweis nachlesen oder sich auch von anderem inspirieren lassen.

Und ansonsten geht es mir persönlich gut. Ich weiß, dass viele auch interessiert, ob mein Hund noch an meiner Seite ist. Wir feiern in 3 Wochen seinen 15. Geburtstag und er ist an schönen Tagen noch richtig fit und gesund. Dafür bin ich unendlich dankbar. Und das ist dann auch der Grund, mich jetzt von Ihnen zu verabschieden. Buster möchte wie immer mal auf unserer Straße Patrouille gehen und schauen, ob die Zaubernuss im Garten des Nachbarn schon erblüht ist.

Ping, ping, ping…
möge auch Ihr Herz jeden Tag neu erblühen!
Mit einem herzlichen Gruß

Ursel Neef




Newsletter 9/13

Ich setzte den Fuß in die Luft und sie trug

*** Hilde Domin***
Nach herrlichen, in jeder Hinsicht warmen Sommer- und Reisetagen, bin ich nun wieder in mein Büro zurückgekehrt! Von hier kann ich in meinen Garten schauen, der schon die Milde des Spätsommers trägt. Ich liebe diese Septembertage, sind sie doch Ernte- und Vorbereitungszeit auf die dunkleren, innigeren Stunden. In großer Dankbarkeit schaue ich auf meinen neben mir liegenden Hund Buster, der auch in diesem Sommer noch einmal mit mir gewandert ist. Alt und schwächer werdend ist er an Weisheit nicht zu übertreffen. Welche Fülle umgibt mich! Lassen wir sie gemeinsam teilen.

Nun, was wird es hier in meinem Institut in den nächsten Monaten Schönes geben?

Mit großer Freude habe ich, nach einer Pause, wieder die Stille-Gruppe mit Texten von Eckhart Tolle ins Programm aufgenommen. Hier werden wir eine gemeinsame Meditation mit den wunderbaren Worten dieses großen Weisheitslehrers verbinden. Ich habe nach seinem Buch JETZT noch viele andere Bücher gelesen, aber keines ist so aus dem erwachten Bewusstsein geschrieben, wie seines. Hier wirkt auch sein morphogenetisches Feld: In diesen eineinhalb Stunden Stillegruppe wandern wir auf seinen tiefen Erkenntnisspuren, die so unsere eigene Bewusstseinskultur nachhaltig stärken.
Unter ***http://www.urselneef.de/Psychosynthese/Stillegruppe.html***   findet Ihr die genauen Termine. Der nächste ist am 30. September. Diese Gruppe braucht keine Anmeldung. Der Termin vor Weihnachten ist immer besonders beliebt, weil ich hier die Weihnachtsgeschichte als spirituellen Erkenntnisweg erzähle und es für viele in den vergangenen Jahren eine sehr ergreifende Einstimmung auf die bevorstehenden Festtage war.

Und dann beginnt jetzt die intensive Einladungsphase für die nächste Psychosynthese-Ausbildungsgruppe mit Start in diesem oder spätestens dann Anfang nächsten Jahres.

neu"neu"neu"
Bildungsschecks können jetzt bis zu 2000,00 Euro beantragt werden.
Klären Sie Ihre Bezugsberechtigung ab!
neu"neu"neu"


In den kommenden Wochen wird die zweite Ausbildungsgruppe ihren Abschluß machen und ich bin sooo traurig, aber auch stolz, dass diese super-nette Gruppe nun auch schon durch die zweieinhalbjährige Ausbildung gewandert ist. Es war mit ihnen einen heilsame,  interessante Zeit und wir haben gemeinsam sehr viel gelernt. Viel Glück wünsche ich noch denen, die jetzt im Herbst auch die Heilpraktikerprüfung ablegen!

Die Schätze dieser Gruppe sollen auch nicht verloren gehen, aber dazu weiter Unten noch mehr!

Auch die dritte Gruppe hat jetzt schon Halbzeit und ist sehr gut auf dem Weg, das Wissen zu integrieren und auch schon extern zu praktizieren. Aus ganz Deutschland zusammengewürfelt sind sie ein tolles Team geworden und auch hier ist jeder/jede  Einzelne ein Geschenk für uns alle. Es ist sehr interessant, die Integration der Psychosynthese in gelebtes Leben bei der Gruppe zu beobachten. Wenn bei meinen Schülern Wissen zu Fühlen geworden ist, könnte ich die ganze Welt umarmen! In allen Gruppen gibt es ein sehr fruchtbares Miteinander. Es ist so schön, wenn die individuellen Fähigkeiten durch die Gruppen wandern und mann/frau in einem Pool von Liebe und Kompetenz sitzen.

So warten nun schon einige Menschen auf den Beginn der neuen Ausbildungsgruppe und sie ist noch offen für interessierte Findende! Die Psychosynthese ist für viele Menschen ein Meilenstein in der Entfaltung der persönlichen, wie auch professionellen psychologischen Kompetenz geworden. Wie war die Frage aus dem letzten Newsletter: Kann man eigentlich ohne Psychosynthese leben? Was die Psychosynthese ist und wie ich die Ausbildung aufbaue, kann man unter   ***http://www.urselneef.de/Psychosynthese/Psychosynthese-Ausbildung.html***   genau nachlesen. Das Arrangement im Wuppertaler Institut hat sich wirksam bewährt und ist auf dem deutschsprachigen Markt der Psychosynthese-Ausbildung eine attraktive Alternative zwischen langer und zu wenig Fortbildung. Gerne stehe ich auch für ein persönliches Gespräch zur Verfügung!
In diesem Kontext steht auch mein Angebot zum Supervisionstag von Psychosynthese-Ausgebildeten. Hier ist jeder eingeladen, der mit der Psychosynthese professionell arbeitet und sein Tun hinterfragen und inspirieren lassen möchte. Der zweimal im Jahr stattfindende Supervisionstag soll die eigene Arbeit reflektieren. Zur Erweiterung und Ergänzung der Techniken wird an diesem Tag jeweils noch ein besonderes Thema behandelt. Der zweite Supervisionstermin  wird in diesem Jahr am 15. Dezember stattfinden. Unter ***   http://www.urselneef.de/Psychosynthese/Supervisionsgruppen.html*** Supervision für Psychosynthese-Übende** findet man die genaueren Angaben.
Ich werde immer wieder darauf angesprochen, dass meine Systematik im psychosynthetischen Vorgehen für die therapeutische Arbeit sehr hilfreich ist und so in anderen Schulen nicht gelehrt wird. Es ist besonders für extern Ausgebildete interessant, diese psychodynamische Logik der Psychosynthese-Arbeit kennen zu lernen und damit Ordnung, Struktur und Sicherheit im therapeutischen Vorgehen zu gewinnen.

Bevor ich nun die Themen der Psychosynthese in diesem Newsletter verlasse, möchte ich noch von einem Plan erzählen. Es gibt unter meinen Schülern einige sehr kompetente Leute, die das Wissen der Psychosynthese und ihre Verknüpfung mit anderen therapeutischen Wegen gerne mit der Öffentlichkeit teilen möchten. Wir wollen so einen wissenschaftlichen Diskurs mit und über die Psychosynthese anregen und einen niveauvollen Beitrag leisten, damit die Methode bekannter und anerkannter wird. Und alle Menschen glücklicher! Unser Wunsch ist, hochwertigen Texten eine Plattform zu bieten. Aus diesem Grund haben wir uns die Internetseite   www.psychosynthese-akademie.de  (nicht zu verwechseln mit .com) reservieren lassen und werden in den nächsten Monaten hier interessante Beiträge einstellen. Auch Abschlussarbeiten meiner Schüler werden dann hier zu finden sein. Es ist zur Zeit noch ein Experiment, aber wir freuen uns auf die spannenden vor uns liegenden Monate. Im nächsten Newsletter kann man auf der genannten Internetseite sicher schon die ersten Beiträge finden.
In diesem Zusammenhang möchte ich aber auch noch einmal auf die Möglichkeiten meiner eigenen Internetseite hinweisen. Unter ***http://www.urselneef.de/Psychosynthese/Tagebuch.html*** findet man in meinem Tagebuch immer wieder interessante Anmerkungen und Hinweise. Und unter ***http://www.urselneef.de/Psychosynthese/Eigene_Artikel.html *** sind jetzt schon viele, auch von anderen Autoren geschriebene, interessante Arbeiten und Aufsätze zusammengetragen. Das Manuskript meines Vortrages Über die Liebesbeziehung – Auf der Suche nach dem verlorenen Selbst, gehalten auf dem Forum 2013 in Köln, wird gerne gelesen und wurde schon sehr oft weitergereicht; auch von Therapeuten und Ärzten!

Und falls Ihr ein Geschenk für einen Mann sucht, möchte ich Euch auf das Buch                            

                            Den inneren Narren entdecken
                            Lebensfroh * Kreativ * Spirituell


aufmerksam machen. Es ist von meinem Schüler Dr. Georg Henkel geschrieben und ist ein wundervolles Psychosynthese-Buch, was sich mit der Dis-Identifikation beschäftigt. Man kann das Buch lesen, mit dem Karten-Set arbeiten und so immer tiefer zur Wahrheit des inneren, unkonventionellen Anteils vordringen. Wieso kam ich denn jetzt auf die Idee, dass es eher für Männer geschrieben ist?! Hm…, also für kluge, lustige Frauen ist es auch ein Muß. Hier könnt Ihr es bestellen:
***http://template.gesundheitspflege.de/shop/article_978-3-932161-81-0/Henkel%3A-Den-Inneren-Narren-entdecken.html?sessid=J7ww8w1aOhiP4r2D5Fiw9QGcbTvzoL8yuyT8S5YaFbLXo7lq9f3llJnRda5IabzU&shop_param=cid%3D43%26aid%3D978-3-932161-81-0%26***   oder auch bei Amazon. Es kostet 29,80 Euro und ist jeden Cent wert.

Und dann wird es natürlich auch wieder eine Entspannungspädagogen-Ausbildung geben. Sie wird zwar erst im Februar 2014 beginnen, aber da es auch hier schon die ersten Anmeldungen gibt, soll dieser Teil meiner Arbeit, mit dem ja alles begann, auch in diesem Newsletter nicht fehlen. Zur Zeit läuft gerade wieder eine Ausbildungsgruppe, die am 19. Oktober 2013 ihren Tag mit der Meridian-Klopf-Massage hat. Ich habe schon viele Male von dieser hochwirksamen Methode der Traumakompensation gesprochen und kann nur jedem empfehlen, diese Technik für die eigene Hausapotheke zu erlernen. An diesem Termin können auch externe Interessenten teilnehmen. Auch hier findet man die genauere Information unter ***http://www.urselneef.de/Psychosynthese/MKM.html*** auf meiner Internetseite.

Nun hoffe ich wieder, dass meine Worte zur richtigen Zeit in die Welt hinausgehen und die Herzen erreichen. Meine Angebote sind nicht nur Wissensvermittlung, sondern sollen in gelebte, gefühlte Alltagsqualität übergehen. So, dass auch SIE die Leichtigkeit des Seins trägt!

Mit einem herzlichen Gruß,
wo immer Ihr Herz sich mir öffnet.
Ursel Neef




Newsletter 4/2013



Mit einem warmen Frühlingswind weht dieser Newsletter auf Ihren Bildschirm und hoffentlich weiter direkt in Ihr Herz. Endlich, endlich wird bald die Wärme wieder unser Leben gestalten!

Ich habe lange keinen Veranstaltungsbrief an Sie geschickt. Aber nach vielen Monaten mit heftigen Schmerzen im Rücken kann ich jetzt wieder kraftvoll an die Arbeit gehen und Ihnen schöne Räume des inneren Wachstums in meinem Haus anbieten. In diesem Newsletter sind die Veranstaltungen nur kurz beschrieben. Auf meiner Internetseite    *  www.urselneef.de  *    findet Sie dann die genauere Beschreibung.

Auch dieses Jahr wird es wieder eine Entspannungspädagogen-Ausbildung in meinem Institut geben. Sie beginnt schon am nächsten Wochenende, dem 19. April 2013 und es sind noch einige Plätze frei. Diese Fortbildung ist eine einjährige Reise durch die Methoden der Entspannung und Achtsamkeit. Alle Techniken werden zu lebendiger Praxis und in sehr tiefgründiges psychosynthetisches Wissen eingebettet. Wer so im Lernen auch für sich eine Entwicklungsreise antreten möchte, der ist in dieser Ausbildung wunderbar aufgehoben. Auch ein späterer Eintritt ist noch möglich!

Dann möchte ich auch wieder meine Psychosynthese-Jahresgruppe anbieten. Sie ist gedacht für alle Menschen, die mehr über die Psychosynthese erfahren und erleben möchten. In zehn Sitzungen á drei Zeitstunden werden wir die Grundmodule der Psychosynthese kennenlernen und spüren, wie sie in einem arbeiten, verändern und freisetzen. Es ist eine Art Lebensschule und man wird die Übungen zur Balance des seelischen Gleichgewichts für immer in seinen Psycho-Werkzeugkoffer integrieren. Kann man eigentlich auch ohne die Psychosynthese durch das Leben kommen? Mit der Jahresgruppe beginnen wir am 23. April um 18 Uhr. Wenn Sie mehr dazu lesen möchte, schauen Sie bitte unter     * Was? ∞ Gruppen ∞ PS-Jahresgruppe *     auf meine Internetseite.

Und hier das Herzstück meiner gegenwärtigen Arbeit: Die Psychosynthese-Ausbildung. Ach, ist diese Arbeit herrlich! Drei lebendig lernende und liebende Gruppen waren und sind mit mir auf der Reise. Es ist so schön, die Entwicklung in diesen gut zwei Jahren des gemeinsamen Gehens zu erleben! Und da möchte ich mich nicht ausnehmen. In dieser Ausbildung steht neben der persönlichen Erfahrung das Erlernen des therapeutischen Handelns mit der Psychosynthese im Vordergrund. Man lernt auf allen Ebenen ein guter Therapeut zu sein: In seiner eigenen inneren Reife, der therapeutischen Haltung und den vielen Bausteine des praktischen Arbeitens. Hinzu kommt das Basiswissen für eine Überprüfung der Heilpraktiker-Erlaubnis für Psychotherapie. Im November dieses Jahres wird die nächste Ausbildungsgruppe starten. Die ersten Interessenten absolvieren schon ihre therapeutischen Vorstunden. Wenn Ihnen hierzu irgendwie das Herz in Schwingen gerät, dann rufen Sie mich bitte an. Wir können im persönlichen Gespräch klären, ob dieses Angebot jetzt zum richtigen Zeitpunkt kommt. Eine genaue Beschreibung findet man unter     * Was? ∞ Ausbildung in Psychosynthese *      am erwähnten Ort.

Vorausschauend sei schon einmal erwähnt, dass es am 19. Oktober das nächste Klopf-Seminar zur Behandlung von kleineren, wie größeren Traumatisierungen und Angststörungen geben wird. Unter    * Was noch? ∞ MKM *    stehen die weiteren Informationen. Auch die Stille-Gruppen mit Texten von Eckhart Tolle wird erst nach den Sommerferien wieder stattfinden.

Dann möchte ich Sie noch auf ein Buch aufmerksam machen. Georg Henkel, ein Teilnehmer aus der Psychosynthese-Ausbildung hat seine Abschlussarbeit in einem wunderbaren Buch inklusive Kartenspiel umgesetzt.  Es heißt      *Den inneren Narren entdecken: lebensfroh – kreativ – spirituell*      und kostet 29,80 Euro. Den Narren in uns zu entdecken kann so hilfreich sein! Er vertritt die Position jenseits aller Konvention und bringt so Impulse in unser Leben, die uns aus der vorhandenen Denkschleife herauskatapultiert. Das Buch lässt diesen Teil in uns erwachen und das lustig-freche Karten-Set gibt dann den kräftigen Schubs, den es manchmal im Leben braucht, um eine weitere Bewusstseinsstufe zu erreichen. Georg Henkel hat das Buch auf dem 6. Kölner Psychosynthese-Forum im März dieses Jahres vorgestellt und es wurde begeistert aufgenommen. Es ist im Buchhandel oder beim Verlag www.gesundheitspflege.de unter der ISBN 9783932161810 zu beziehen. Viel Spaß beim närrischen Treiben.

By the way: In dieser PS-Ausbildungsgruppe schreiben noch ein paar andere Teilnehmer an Büchern (das ist jedoch kein Pflichtprogramm!). Ein spiritueller-erotischer Roman ist in Arbeit. Whow Leute, was die Psychosynthese so für Wege geht. Ich sage ja: Herrlich!

Ich möchte Sie einladen, immer mal wieder auf meine Tagebuch-Rubrik zu schauen. Unter    * Das auch noch! ∞ Tagebuch *     findet Mann und Frau zeitnah interessante Hinweise und Informationen. Auch stelle ich weiter unter     * Das auch noch! ∞ Artikel und Aufsätze *      immer wieder wirklich interessante Arbeiten aus dem Institut oder seinem Umfeld ein. Hier finden Sie auch meinen Vortrag     * Die Liebesbeziehung – Auf der Suche nach dem verlorenen Selbst *,      den ich auf dem diesjährigen Forum mit großer Resonanz gehalten habe.  

Und das war es dann mal wieder für diesen Newsletter!
Ich würde mich sehr freuen, wenn eines der Angebote gerade der richtige Baustein für Ihre persönliche Weiterentwicklung in der Achtsamkeit und des Glücks in Ihrem Leben sein kann.

Namaste
Ich sehe das Licht in Dir!

Ursel Neef