" Wenn ich nun, mit über 60 Lebensjahren, einige Bereiche meiner Arbeit in diesem Institut einstelle, rücken die Tätigkeiten im Kontext der Psychosynthese noch einmal ganz in meinen Aufmerksamkeits- und Kraftfokus.

Mit großer Freude biete ich diese einjährige Fortbildung an. Nehmen Sie sich als Leser dieser Ausschreibung zum Hineinfühlen und Hineindenken einen Moment Zeit. In dieser ruhevollen Hinwendung werden Sie das finden, nach dem Sie vielleicht schon lange gesucht haben.

Die Psychosynthese ist das pulsierende Herz meiner Arbeit: Sie ist die vitale Kraft beim Spiel um die Balance in unserem irdischen Sein."




Psychosynthese Ausbildung
Einjährige Fortbildung in Psychosynthese

Start Oktober in Wuppertal
Start Oktober 2022 in Lüneburg



Aufgrund der hohen Nachfrage zu meiner einjährigen Psychosynthese-Fortbildung biete ich, in Zusammenarbeit mit Dr. Eike Stut (www.psychosynthese-lueneburg.de), ab Oktober 2022 einen nächsten Kurs mit den Methoden der therapeutischen Psychosynthese in systematisch-integrativer Art (SIPS) in Wuppertal an. Und auch in Lüneburg starten wir mit einer neuen Fortbildungsgruppe im Oktober 2022. Auch wenn wir mit beiden Gruppen im Oktober 2022 beginnen sind es zwei verschiedene Fortbildungen.

Eine Anmeldung ist ab sofort möglich.

Unsere Veranstaltungen finden ausschließlich in Präsenz statt. Durch grosszügige Räumlichkeiten ist uns das auch in den zurückliegenden Pandemie-Jahren gelungen. Und es musste kein geplantes Fortbildungswochenende verschoben werden oder ausfallen.

Diese Fortbildung wird 10 zweitägige Seminare umfassen und die Kerninhalte der Systematisch-Integrativen Psychosynthese transportieren. Sie ist geeignet für Menschen, die über psychotherapeutische Grundkenntnisse verfügen und die Werkzeuge der Psychosynthese in ihre Arbeit integrieren möchten. Das können Ärzte, Psychotherapeuten, Sozialarbeiter, Heilpädagogen, Coaches, etc. sein. Sie ist auch geeignet für die Menschen, die mit der Psychosynthese-Arbeit persönlich einen neuen Lebensabschnitt beginnen wollen.

Der Kurs beinhaltet alle Schritte der Systematisch-Integrativen Psychosynthesearbeit, wie sie im Wuppertaler Institut entwickelt wurden, sowie weitere artverwandte Methoden. Die Fortbildung und ihr Unterricht sind praxisbezogen, integrieren wohl bemessen die komplexe Psychosynthese-Theorie nach Roberto Assagioli und beziehen aktuelle wissenschaftliche Diskussionen mit ein – so wie man es aus den Büchern des Institutes kennt.

Wenn Sie diese Fortbildungsaussschreibung gelesen haben, finden Sie in meinem Tagebuch auf dieser Internetseite viele Inspirationen für die konkrete Arbeit mit der Psychosynthese. Bitte scrollen Sie sich dort zum November 2020 und lesen Sie aufwärts bis zum Juni 2021. Sie erfahren hier aus der konkreten Praxis, wie man mit der systematisch-integrativen Psychosynthese, für die Sie sich gerade interessieren, das Leben und die therapeutische Arbeit gestalten kann.
 
Der Absolvent kann nach Abschluss der Fortbildung mit Einzelnen in Beratung und Coaching arbeiten, Psychosynthese-Gruppen anleiten und (bei entsprechender gesetzlicher Qualifikation) diese Werkzeuge in seiner psychotherapeutischen Arbeit anwenden. 

In Kurzform finden Sie hier alle Informationen als pdf-Datei. Gerne können Sie auch ein Prospekt für die Fortbildung 2022 anfordern. Bitte schicken Sie mir eine Mail mit Ihrer postalischen Adresse.

Ausbildungsinhalte und Termine


Wuppertaler Fortbildung 7. und 8. Oktober 2022
Lüneburger Fortbildung 1. und 2. Oktober 2022
Kennenlernen mit den Methoden der Psychosynthese
Grundhaltungen der psychosynthetischen Arbeit

4. und 5. November 2022
28. und 29. Oktober 2022
DisIdentifikation als elementare Position für jede intrapsychische Arbeit
Übungen - Begleitungsstrategien - Konsequenzen

25. und 26. November 2022
25. und 26. November 2022
Der Wille als Motor im Wandlungsprozeß
Willensformen und -übungen
Die Platzierung des Willens in der psychologischen Arbeit

13. und 14. Januar 2023
16. und 17. Dezember 2022
Teilpersönlichkeitsarbeit
Grundlagen

10. und 11. Februar 2023
Teilpersönlichkeitsarbeit
Methoden - Integration

Die Termine in Lüneburg für 2023 werden bei Fortbildungsbeginn bekannt gegeben.

10. und 11. März 2023
Arbeit mit dem Inneren Kind I
Kontaktaufnahme
Grundlagen - Methoden - Varianten

31.März und 1. April 2023
Arbeit mit dem Inneren Kind II
Der imaginative Dialog mit den Eltern
Grundlagen - Methoden - Varianten

5. und 6. Mai 2023
Arbeit mit dem Inneren Kind III
Vergebungsarbeit
Grundlagen - Methoden -Varianten

2. und 3. Juni 2023
Das Selbst und seine Entwicklung
Positionierung - Methode - Varianten und Missbrauch

11. und 12. August 2023
Integration aller Bausteine in ein systematisch-integratives Vorgehen


Umfang der Fortbildung

Die Fortbildung umfasst 20 Kurstage (= 150 Unterrichtsstunden) und 5 Einzelsitzungen zur persönlichen Integration des Erfahrenen.


Weitere Fortbildungsmodule

Zwischen den einzelnen Seminaren gibt es jeweils eine Lehr-E-Mail. Sie dient der Motivation für den eigenen inneren Prozeß und zur Vertiefung des Gelernten. Diese Methodik hat sich als außergewöhnlich effektiv erwiesen und wird von unseren Schülern sehr geschätzt!

Neben der Ausbildung in der Gruppe müssen im Fortbildungsjahr (bzw. bis zur Aushändigung des Zertifikats) 5 Einzelsitzungen über 1,5 Stunden bei einem in der Psychosynthese ausgebildeten Therapeuten absolviert werden. Sie dienen dem intimen Abgleich des Gelernten in die eigene Persönlichkeitsstruktur. Diese Sitzungen sollen vom Fortbildungskandidaten in kurzer Form dokumentiert werden. In Ausnahmefällen kann es von dieser Regelung zu Abweichungen kommen.

Ab dem 4. Fortbildungswochenende ist ein praktisches Üben mit `Versuchspersonen´ im persönlichen Umfeld erwünscht. Dieser Praxisbezug ist sehr gut umsetzbar und wird gegebenenfalls supervisiert.


Abschlussarbeit

Zum Abschluß der Ausbildung muß der Kandidat sein Wissen in einer theoretischen Arbeit dokumentieren. Der Inhalt wird individuell mit dem Institut für Psychosynthese abgesprochen. Der Umfang der Arbeit umfasst circa 20 Seiten. Im Anschluss erhält der Kandidat sein Fortbildungszertifikat.

Wir machen hier noch einmal darauf aufmerksam, dass es sich bei diesem Lehrgang in Psychosynthese nicht um einen Ausbildungsgang mit staatlicher Anerkennung handelt, sondern um eine fachspezifische Fortbildung.


Voraussetzung zur Teilnahme

Der Ausbildungskandidat sollte sich vor Beginn der Ausbildung mit der Psychosynthese vertraut gemacht haben. Das kann über Literatur, Besuch von Seminaren und/oder Absolvieren von Einzelsitzungen geschehen.

Ein persönliches Kennenlernen zwischen dem Interessenten und mir, als Fortbildungsleiterin ist erwünscht. In diesem Gespräch werden wir die gemeinsamen Anliegen besprechen und der Vision eines guten LehrerInnen-SchülerInnen Verhältnisses nachspüren. Bitte melden Sie sich unter der Telefonnummer 0202.730719 zu einem Gespräch an.  

Sollte der Kandidat dem Institut für Psychosynthese und interpersonale Psychologie noch nicht bekannt sein, müssen vor Fortbildungsbeginn mindestens 2 Einzelsitzungen zum Kennenlernen und zur Überprüfung der persönlichen Reife absolviert werden. Beide Seiten sollen sich hier bewusst für eine gute Partnerschaft entscheiden. Die Kosten für eine Einzelsitzung vor Beginn der Fortbildung liegen z.Zt. bei 90,00 Euro und können auf die Pflicht-Einzelsitzungen während der Fortbildung angerechnet werden.

Der Ausbildungskandidat sollte bei Anmeldung das 25. Lebensjahr absolviert haben.


Zertifizierung

Die Fortbildung endet mit dem Erstellen einer Abschlussarbeit, in der eine praktische Anwendung des Gelernten dokumentiert werden soll. Im Anschluss daran erhält der Absolvent ein Zertifikat über die Fortbildung zum Systematisch-Integrativen Psychosynthese-Berater mit Auflistung aller Fortbildungsinhalte. 

Die Fortbildung ist mit der von mir im Institut für Psychosynthese und interpersonale Psychologie ehemals angebotenen zweijährigen Ausbildung zu vergleichen. Auf Grund eines neuen Zeitmanagements wurden jedoch die Ausbildung zum Heilpraktiker und die spezifischen Elemente des Krisenmanagements entnommen. Diese Bausteine können gesondert gebucht  werden. 


Kosten

Die Fortbildung umfasst 20 Ausbildungstage, die insgesamt 3.000,00 Euro kosten.  Das Honorar ist in 10 Raten zu bezahlen; die erste Rate ist mit der Anmeldung fällig.

Hinzu kommen 5 Einzelsitzungen á 90 min zu 120,00 Euro =  600,00 Euro.
 
Die Gesamtkosten betragen 3.600,00 Euro.


Ort und Zeiten der Fortbildung

Wuppertal oder Lüneburg
Wir arbeiten freitags von 15.00 bis 20.00 Uhr
und samstags von 10.00 bis 16.00 



Zur Vorbereitung

Es ist mir eine besondere Freude, gemeinsam mit zwei Absolventen der zweijährigen Psychosynthese-Ausbildung, mein in vielen Jahren erworbenes Wissen zur Einstimmung auf die Fortbildung nun in Buchform präsentieren zu können. 

Es gibt eine kleine Einführung in die Systematisch-Integrative
Psychosynthese:

Ursel Neef/Georg Henkel
Psychosynthese – Systematisch-Integrativ! Eine Einführung
https://tredition.de/autoren/ursel-neef-13045/psychosynthese-systematisch-integrativ-paperback-39184/

und drei Praxisbücher:

Ursel Neef/Georg Henkel/Sven Kerkhoff
Praxisbuch Systematisch-Integrative Psychosynthese: I. Disidentifikation
https://tredition.de/autoren/ursel-neef-13045/praxisbuch-systematisch-integrative-psychosynthese-i-disidentifikation-paperback-44088/

Praxisbuch Systematisch-Integrative Psychosynthese: II. Wille

https://tredition.de/autoren/ursel-neef-13045/praxisbuch-systematisch-integrative-psychosynthese-ii-wille-paperback-100469/

Praxisbuch Systematisch-Integrative Psychosynthese: III. Teilpersönlichkeiten

https://tredition.de/autoren/ursel-neef-13045/praxisbuch-systematisch-integrative-psychosynthese-iii-teilpersoenlichkeiten-paperback-103465/

Diese Bücher enthalten viele Übungen, die in dieser Fortbildung im therapeutischen Kontext erlebbar werden. In der Psychosynthese-Welt ist ihnen ein respektvoller Platz eingeräumt worden.

Die hier genannten links führen auf die Verlagsseite. Auch wenn die Bücher in jedem Buchhandel bestellt werden können, bitten wir um eine Unterstützung durch die Verlagsbestellung. Das ist in der Regel auch der schnellste Weg! Danke!

In den Zeiten, wo wir wegen den Corona-Auflagen, nicht den normalen Instituts-Betrieb leben konnten, habe ich monatlich einen Schritt im Vorgehen der systematisch-integrativen Psychosynthese in meinem Tagebuch auf dieser Seite für die wartenden Teilnehmer aufgeschrieben. Es beginnt mit dem November-Brief 2020 - zu dem man sich erst einmal hinscrollen muß. Es ist sinnvoll sie aufwärtssteigend zu lesen. Meine Schüler haben diese Brief 2020/21 sehr genossen und empfanden es als eine tolle Einführung in die Fortbildung, in die Welt der Psychosynthese.

Schauen Sie in meinem Tagebuch vorbei und lassen Sie sich von der Praxis der Psychosynthese inspirieren.


Qualitätsversprechen

An dieser Stelle möchte ich etwas sehr deutlich formulieren: Der psychologische Fortbildungsmarkt hat sich in den letzten Jahrzehnten in vielerlei Hinsicht zu einem Ort der unpersönlicher Vermittlung von Lernstoff entwickelt. Wissen, das eigentlich im individuellen Austausch zwischen Schüler und Lehrer mit einem guten Timing erlebbar werden sollte, steht über Bücher, Internet und Großveranstaltungen dem Interessierten als kognitiv zu konsumierende Ware mit entsprechenden Preisen leicht und unverbindlich zur Verfügung. Der Bücher- wie der Fortbildungsmarkt und die Medien sind voll mit sprachlichen Hilfen, die alles Gesuchte erklären, es in freundlicher Form aufbereiten, es perfekt inszenieren, … … … und doch führt das erworbene Wissen nicht zu einer verändernden emotionalen Haltung, die tief im Herzen verwurzelt ist. Dieses psychologische Fastfood stillt nicht wirksam den Hunger nach persönlicher Entwicklung und erzeugt eher ein verstärktes Such- und Suchtverhalten.  

Psychologische Arbeit braucht ein anwesendes Gegenüber! Gemeinsam tritt man in einen Resonanzraum, der eine psychische Bewegung erst ermöglicht und ein mutiges Erforschen trägt. Ja, ein Wort, ein Satz, ein inneres Bild kann Wunder bewirken – wenn es in der passenden emotionalen Qualität angeboten wird, zum rechten Zeitpunkt kommt und in den Beziehungsraum von tragender Geborgenheit fällt. Dann, und nur dann sind Worte heilsam im Sinne einer allmählichen Entwicklung und Integration in die eigenen Ich-Strukturen.

Dieses spezielle Verhältnis in der psychologischen Begleitung – hohe fachliche Kompetenz, Fürsorge für einen schwingenden Resonanzraum und weises psycho-soziales Timing – ist maßgeblich für den Nachklang einer therapeutischen Arbeit. Eine solche Begleiterin, ein solcher Begleiter, muss gut für sich sorgen! Sie/ er darf keine Getriebene/ kein Getriebener in der Fortbildungs- und Therapie-Landschaft sein, sondern sollte sich auch im professionellen Rahmen frei, wirtschaftlich, wie zeitlich bedingungsarm bewegen können. Hartmut Rosa hat dafür den schönen Begriff der `Unverfügbarkeit´ geprägt. Dem Begleiter sollten seine Teilnehmer und Klienten am Herzen liegen, auch wenn damit in vielerlei Hinsicht manches Risiko verbunden ist.

Ich genieße heute viele Freiheiten! Ich kann mich den Aufgaben einer solchen Fortbildung ohne verzehrende Nebenschauplätze stellen! Ich bin als Lehrerin, Begleiterin, Behüterin … anwesend. Und ich hoffe, dieses Glück bleibt auch so in den nächsten Jahren. Die Verantwortung einer therapeutischen Arbeit und Lehre nehme ich gerne an, denn sie hat seit vielen Jahren mein Leben sehr bereichert.

Und: Wenn diese Arbeit dann getan ist, kann ich für eine Weile wieder gut meine Türen schließen und die Orte meiner Regeneration aufsuchen, mich erholen und einfach nur sein!


Zum Schluß

Passt dieses Angebot zu dem, was Sie gerade suchen?

Wenn man sich für so eine solche Fortbildung interessiert, hat man wahrscheinlich viele Fragen. Auch das gehört zu meiner Institutsphilosophie, dass Sie diese nun gerne direkt, ohne Umwege an mich als Fortbildungsleiterin stellen können. Im persönlichen Gespräch können wir uns begegnen und ein erstes Gefühl für einander bekommen. Gerne bin ich Begleiterin auf dieser wunderbaren Reise! 


Bitte beachten Sie!

Die juristischen und gesetzlichen Bedingungen des psychotherapeutischen Sprachraums unterliegen dem steten Wandel. Obwohl diese Ausschreibung mit größter Sorgfalt formuliert ist, kann das Institut für Psychosynthese und interpersonale Psychologie keine Gewährleistung für juristische und gesetzliche Begrifflichkeiten und Veränderungen übernehmen, die Ausschreibungen und Angebote dieser Web-Seite und speziell dieses Textes betreffen.


Dieser Text ist, auch in Auszügen, mit einem Copyright geschützt.



Datenschutz